Kurs: Pickleball Patin / Pate C1

Ausbildungsplan: Pickleball-Pate – Trainerstufe C1 Einführung

Ein Pate für Anfänger und Einsteiger in jedem Verein

Ausbildungsziel:

Dieser schlank gehaltener Ausbildungspfad zielt darauf ab eine größere Anzahl an geschulten Multiplikatoren in der Breite zu gewinnen und mit einheitlichen Qualitätsstandards für die Rolle des Pickleball-Paten auszubilden. Der Pickleball-Pate heißt Anfänger und Einsteiger willkommen und begleitet sie durch die ersten Wochen mit dieser neuen Sportart. Idealerweise hat jeder Verein, der Pickleball anbietet, mehrere solcher Ansprechpersonen bzw. Paten.

Der Fokus dieser Ausbildung liegt darauf, Anfängern die Grundlagen und Freude am Pickleball zu vermitteln. Die Struktur des Ausbildungsplans folgt einer klaren Abfolge von Informationen und Übungen, wodurch die Teilnehmer in kurzer Zeit eine solide Basis für ihre weiteren Pickleballaktivitäten erhalten.

Das Ziel einer schnellen Verbreitung der noch jungen Pickleball Sports wird durch diesen niederschwelligen Ausbildungsplan in Qualität und durch die Kürze der Ausbildung in Quantität unterstützt. Die Ausbildung der Pickleball-Paten sollte deshalb auch möglichst in der Fläche erfolgen, dadurch lässt sich der Reiseaufwand stark minimieren und die Verfügbarkeit erhöhen. Neben dem Vermitteln konkreter Informationen und Methoden wird in dieser Ausbildung das Networking großgeschrieben. Im Kursablauf soll der aktive Austausch zwischen den Teilnehmern angeregt werden. Die neuen Netzwerke werden die Kooperation und den Austausch nach der Ausbildung stark vereinfachen und fördern.

Der Ausbilder für Pickleball-Paten hat mindestens selbst den Kurs absolviert und war anschließend mindestens 6 Monate im eigenen Verein in dieser Funktion tätig.

Die Ausbildung basiert auf dem offiziellen Regelwerk der USA Pickleball 2024.  Link: www.usapickleball.org

 

Ausbildungsplan Pickleball-Pate:

Dauer: ca. 4,5 Stunden

Gruppengröße: min. 8 Personen, bis maximal 16 Personen pro Ausbilder. Nächster Kurs 6-12 Personen wegen der Hallengröße.

Teilnehmergebühr: 79 €/ Person

Verpflegung: (Optional)

Veranstaltungsort: regional wechselnd, enächster Kurs am 29.6.2024 in Kummerfeld (bei Hamburg)

Ich möchte diesen KURS buchen.

Was darf ich erwarten:

I.            Einführung (45 Minuten)

1. Begrüßungs- und Vorstellungsrunde

2. Vorstellung des Pickleball-Sports

    • Historie des Pickleballs
    • Gesundheitliche Vorteile
    • Begeisterung für den Sport vermitteln

3. Austausch unter den Teilnehmer

II.            Regelkunde (45 Minuten)

1. Spielfeld und Ausrüstung

  • Spielfeldgröße und Unterschied zum Badminton Feld
  • Non-Volley-Zone (NVZ) / Volley-Freie-Zone / Kitchen
  • Linien gehören zur umrandeten Zone / Teilfeld

2. Regeln zum Aufschlag- und erster Rückschlag

  • Zwei Aufschlagvarianten
    • Ball darf vor dem Loslassen keinen Impuls oder Drehbewegung erhalten
    • Der Ball muss gut sichtbar für den Gegner sein
    • Standposition hinter der Grundlinie (innerhalb der Feldbegrenzung) iv.
    • Volley: Klarer schlag von unten, Treffpunkt (Ball – Schläger), Schlägerkopf unter dem höchsten Punkt des Handgelenks
    • Drop: fallen lassen aus natürlicher Höhe
  • Double-Bounce-Regel / Zweimal-Aufspring-Regel
  • Taktisches zu dieser Regel

3. Zählweise und Positionswechsel

    • Nur mit Aufschlagsrecht macht man Punkte
    • Ansage Spielstand, Nach Ansage Aufschlag innerhalb 10 Sekunden
    • Spiel bis 11 mit mindestens zwei Punkten vor
    • Bei Punktgewinn wird die Aufschlagsposition gewechselt (rechts/links)
    • Netzaufschlag gültig
    • Eigener Fehler oder Erfolg der nicht aufschlagenden Partei führt zum Aufschlagwechsel
  • Einzel:
    • Gerade eigene Punktezahl von rechts nach links
    • Ungerade eigene Punktzahl von links nach rechts
  • Doppel:
    • Erster Aufschlag nach Aufschlagsgewinn ist immer von rechts nach links
    • Erste Partei nur einen ersten Aufschlag
    • Danach jeder Partner je mindestens einen Aufschlag. D.h. eigener Fehler oder Erfolg der nicht aufschlagenden Partei wechselt der Aufschlag zum zweiten Spieler bzw. vom zweiten Spieler zum Gegner

4. Non-Volley-Zone (NVZ) / Volley-Freie-Zone / Kitchen

  • Hervorheben des Unterschieds zum Tennis

5. Beispiele und praktische Anwendung der Regeln

6. Besprechung des Kapitels Regelkunde und Erfahrungsaustausch

 

III.            Praktische Übungen (90 Minuten)

1. Aufwärmübungen (Hinweis auf Gefahren unaufgewärmt Sport zu treiben)

2. Technikgrundlagen

  • Griffhaltung
  • Ballgefühl
  • Position auf dem Platz
    Beim Aufschlag
    An der NVZ / Volley-Freie-Zone / Kitchen
    Wenn unter Druck

3. Einführung in grundlegende Schlagtechniken

  • Vorhand Dink
  • Rückhand Dink
  • Volley
  • Lange Bälle Vor- und Rückhand

4. Praktische Übungen im Zusammenspiel

  • Aufschlag und Return
  • Frontal Dinks
  • Diagonal Dinks
  • „8“ Dinks
  • Bälle zur Neutralisierung / Dritter Ball Drop hinterm Netz in die NVZ von der Grundlinie
  • Bälle zur Neutralisierung / Dritter Ball Drop hinterm Netz in die NVZ dynamisch (Hinten, Mitte, Vorne und zurück)

IV.            Spaß und Spiele (45 Minuten)

  1. Bedeutung von Freude und Spaß im Pickleball
  2. Durchführung von lockeren Spielen und Übungen Siehe Anlage „(Übungs-) Spiele“
  3. Austausch der Teilnehmer über Möglichkeiten und Förderung einer positiven Atmosphäre

Ich möchte diesen KURS buchen.

 

V.            Eingruppierung Leistungsgruppen (10 Minuten)

1. Einführung in die Leistungsgruppen/ Level im Pickleball

  • Tabelle zur Selbsteinschätzung
  • Mögliche/Empfohlene Nutzung von DUPR

2. Selbsteinschätzung der Teilnehmer

3. Austausch über diesen Besonderen Aspekt des Pickleball (Stichwort: Inklusion)

 

VI.            Abschluss und Ausblick (30 Minuten)

Zusammenfassung der wichtigsten Punkte

Aushändigen des Training Handouts und evtl. Referenzen

  1. Klärung von offenen Fragen
  2. Ausblick auf weiterführende Trainingsmöglichkeiten
  3. Übergabe Zertifikat „Pickleball-Pate“
  4. Austausch von Kontaktdaten / Networking

 

VII.            Freies Spielen für Networking und Austausch (Optional)

Sollten es die Räumlichkeiten und die Zeit hergeben wäre es schön, wenn die Teilnehmer untereinander noch einige Spiele machen können. Dies unterstützt den Austausch und das Networking. Gleichzeitig kann das Gelernte ausprobiert und vertieft werden.

 

Ich möchte diesen KURS buchen.

 

Autor und Copyrights: Thomas Hellstern 

 

Anpassungen für die Webseite: Uli Jordan

Anmeldung für Lehrgänge

    First Name (required)

    Last Name (required)

    Email (required)

    Mobile (required)

    Website

    Message


    Trainerausbildung C1

    Ausbildungsplan: Pickleball-Pate – Trainerstufe C1 Einführung

    Ein Pate für Anfänger und Einsteiger in jedem Verein

     

    Ausbildungsziel:

    Dieser schlank gehaltener Ausbildungspfad zielt darauf ab eine größere Anzahl an geschulten Multiplikatoren in der Breite zu gewinnen und mit einheitlichen Qualitätsstandards für die Rolle des Pickleball-Paten auszubilden. Der Pickleball-Pate heißt Anfänger und Einsteiger willkommen und begleitet sie durch die ersten Wochen mit dieser neuen Sportart. Idealerweise hat jeder Verein, der Pickleball anbietet, mehrere solcher Ansprechpersonen bzw. Paten.

    Der Fokus dieser Ausbildung liegt darauf, Anfängern die Grundlagen und Freude am Pickleball zu vermitteln. Die Struktur des Ausbildungsplans folgt einer klaren Abfolge von Informationen und Übungen, wodurch die Teilnehmer in kurzer Zeit eine solide Basis für ihre weiteren Pickleballaktivitäten erhalten.

    Das Ziel einer schnellen Verbreitung der noch jungen Pickleball Sports wird durch diesen niederschwelligen Ausbildungsplan in Qualität und durch die Kürze der Ausbildung in Quantität unterstützt. Die Ausbildung der Pickleball-Paten sollte deshalb auch möglichst in der Fläche erfolgen, dadurch lässt sich der Reiseaufwand stark minimieren und die Verfügbarkeit erhöhen. Neben dem Vermitteln konkreter Informationen und Methoden wird in dieser Ausbildung das Networking großgeschrieben. Im Kursablauf soll der aktive Austausch zwischen den Teilnehmern angeregt werden. Die neuen Netzwerke werden die Kooperation und den Austausch nach der Ausbildung stark vereinfachen und fördern.

    Der Ausbilder für Pickleball-Paten hat mindestens selbst den Kurs absolviert und war anschließend mindestens 6 Monate im eigenen Verein in dieser Funktion tätig.

    Die Ausbildung basiert auf dem offiziellen Regelwerk der USA Pickleball 2024.  Link: www.usapickleball.org

     

    Ausbildungsplan Pickleball-Pate:

    Dauer: ca. 4,5 Stunden

    Gruppengröße: min. 8 Personen, bis maximal 16 Personen pro Ausbilder

    Teilnehmergebühr: 79 €/ Person

    Verpflegung: (Optional)

    Veranstaltungsort: wechselnd (siehe Plan), erster Kurs am 25.5.24 in Düsseldorf Bennrath

    Ich möchte diesen KURS buchen.

    Was darf ich erwarten:

    I.            Einführung (45 Minuten)

    1. Begrüßungs- und Vorstellungsrunde

    2. Vorstellung des Pickleball-Sports

      • Historie des Pickleballs
      • Gesundheitliche Vorteile
      • Begeisterung für den Sport vermitteln

    3. Austausch unter den Teilnehmer

    II.            Regelkunde (45 Minuten)

    1. Spielfeld und Ausrüstung

    • Spielfeldgröße und Unterschied zum Badminton Feld
    • Non-Volley-Zone (NVZ) / Volley-Freie-Zone / Kitchen
    • Linien gehören zur umrandeten Zone / Teilfeld

    2. Regeln zum Aufschlag- und erster Rückschlag

    • Zwei Aufschlagvarianten
      • Ball darf vor dem Loslassen keinen Impuls oder Drehbewegung erhalten
      • Der Ball muss gut sichtbar für den Gegner sein
      • Standposition hinter der Grundlinie (innerhalb der Feldbegrenzung) iv.
      • Volley: Klarer schlag von unten, Treffpunkt (Ball – Schläger), Schlägerkopf unter dem höchsten Punkt des Handgelenks
      • Drop: fallen lassen aus natürlicher Höhe
    • Double-Bounce-Regel / Zweimal-Aufspring-Regel
    • Taktisches zu dieser Regel

    3. Zählweise und Positionswechsel

      • Nur mit Aufschlagsrecht macht man Punkte
      • Ansage Spielstand, Nach Ansage Aufschlag innerhalb 10 Sekunden
      • Spiel bis 11 mit mindestens zwei Punkten vor
      • Bei Punktgewinn wird die Aufschlagsposition gewechselt (rechts/links)
      • Netzaufschlag gültig
      • Eigener Fehler oder Erfolg der nicht aufschlagenden Partei führt zum Aufschlagwechsel
    • Einzel:
      • Gerade eigene Punktezahl von rechts nach links
      • Ungerade eigene Punktzahl von links nach rechts
    • Doppel:
      • Erster Aufschlag nach Aufschlagsgewinn ist immer von rechts nach links
      • Erste Partei nur einen ersten Aufschlag
      • Danach jeder Partner je mindestens einen Aufschlag. D.h. eigener Fehler oder Erfolg der nicht aufschlagenden Partei wechselt der Aufschlag zum zweiten Spieler bzw. vom zweiten Spieler zum Gegner

    4. Non-Volley-Zone (NVZ) / Volley-Freie-Zone / Kitchen

    • Hervorheben des Unterschieds zum Tennis

    5. Beispiele und praktische Anwendung der Regeln

    6. Besprechung des Kapitels Regelkunde und Erfahrungsaustausch

     

    III.            Praktische Übungen (90 Minuten)

    1. Aufwärmübungen (Hinweis auf Gefahren unaufgewärmt Sport zu treiben)

    2. Technikgrundlagen

    • Griffhaltung
    • Ballgefühl
    • Position auf dem Platz
      Beim Aufschlag
      An der NVZ / Volley-Freie-Zone / Kitchen
      Wenn unter Druck

    3. Einführung in grundlegende Schlagtechniken

    • Vorhand Dink
    • Rückhand Dink
    • Volley
    • Lange Bälle Vor- und Rückhand

    4. Praktische Übungen im Zusammenspiel

    • Aufschlag und Return
    • Frontal Dinks
    • Diagonal Dinks
    • „8“ Dinks
    • Bälle zur Neutralisierung / Dritter Ball Drop hinterm Netz in die NVZ von der Grundlinie
    • Bälle zur Neutralisierung / Dritter Ball Drop hinterm Netz in die NVZ dynamisch (Hinten, Mitte, Vorne und zurück)

    IV.            Spaß und Spiele (45 Minuten)

    1. Bedeutung von Freude und Spaß im Pickleball
    2. Durchführung von lockeren Spielen und Übungen Siehe Anlage „(Übungs-) Spiele“
    3. Austausch der Teilnehmer über Möglichkeiten und Förderung einer positiven Atmosphäre

    Ich möchte diesen KURS buchen.

     

    V.            Eingruppierung Leistungsgruppen (10 Minuten)

    1. Einführung in die Leistungsgruppen/ Level im Pickleball

    • Tabelle zur Selbsteinschätzung
    • Mögliche/Empfohlene Nutzung von DUPR

    2. Selbsteinschätzung der Teilnehmer

    3. Austausch über diesen Besonderen Aspekt des Pickleball (Stichwort: Inklusion)

     

    VI.            Abschluss und Ausblick (30 Minuten)

    Zusammenfassung der wichtigsten Punkte

    Aushändigen des Training Handouts und evtl. Referenzen

    1. Klärung von offenen Fragen
    2. Ausblick auf weiterführende Trainingsmöglichkeiten
    3. Übergabe Zertifikat „Pickleball-Pate“
    4. Austausch von Kontaktdaten / Networking

     

    VII.            Freies Spielen für Networking und Austausch (Optional)

    Sollten es die Räumlichkeiten und die Zeit hergeben wäre es schön, wenn die Teilnehmer untereinander noch einige Spiele machen können. Dies unterstützt den Austausch und das Networking. Gleichzeitig kann das Gelernte ausprobiert und vertieft werden.

     

    Ich möchte diesen KURS buchen.

     

    Autor und Copyrights: Thomas Hellstern 

    Anpassungen für die Webseite: Uli Jordan

    Kurse für Trainer*innen

    Wir arbeiten intensiv daran möglichst viele Personen auszubilden, die Pickleball auf verschiedenen Leistungsebenen neuen, aber auch schon erfahrenen Spieler*innen vermitteln sollen und deren Spielstärke, Taktik und Strategie zu verbessern. Hierdurch wollen wir Pickleball sowohl als Breitensport, aber auch auf Leistungssportebene, voranbringen.

    Im Bereich Trainerausbildung arbeitet ein Team von erfahrenen Trainern, meist mit intensiven Vorkenntnissen und Qualifikationen aus dem Bereich Tennis, unter dem Arbeitsgruppentitel „Coach the Coach“. Die Trainerausbildung soll dabei auf die Anforderungen des DOSB auszugestaltet werden, das heißt unter anderem, dass etablierte Ausbildungswege und Elemente die Fachschaftsübergreifend sind, wiederverwendet werden sollen.

    Uns geht es darum die unterschiedlichen Anforderungen an Einführungstrainer, Aufbautrainer und später auch Pro-Trainer zu beschreiben und Programme zu definieren, wie interessierte Spieler*innen solche theoretischen und praktischen Fertigkeiten erlernen können, um sie dann an die entsprechenden Zelgruppen zu vermitteln.

    Pickleball Pat*in: C1 Einführungslevel

    Dieser Kurs soll Interessent*innen in die Lage versetzen Spieler*innen, die Pickleball ausprobieren wollen bzw. die in Pickleball noch sehr neu sind nzuleiten und zu begleiten. Bis Ende Q1 2024 ist das Profil des Pickleball Pat*in definiert. Ab Q2 2024 werden diese Kurse in mehreren Städten in Deutschland vermittelt werden. Hier kann man sich die Inhalte des Kurses Pickleball Pat*in im Detail anschauen

    C2 Trainer*in Breitensport

    Das Profil für C2 Trainer*in Breitensport soll bis Ende Q2 2024 abgeschlossen sein und nach einer ersten internen Testphase in Q3 oder Q4 2024 angeboten werden.

     

     

    Mitglieder des Arbeitskreises „Coach the Coach“ derzeit:

    Thomas Hellstern, Heinz Petry, Frederick Schlichting, Axel Stinski, Yannik Zeidler, Stephan Schwienheer, Oliver Jokisch

    Pate für den Arbeitskreis seitens des DPV: Uli Jordan


    Anstehende Tuniere & Veranstaltungen

    Lets create something great

    Unsere Sponsoren:

    Sponsor der Deutschen Pickleball Nationalmannschaft

    Sponsor des Schulprogramm des DPV,
    Ball Sponsor der Westdeutschen Pickleball Liga.


    Thanks for visiting.

    Privacy Preference Center